Zimt-Mascarpone-Creme mit Glühweinkirschen

Ich wollte eigentlich im Januar Glühweingelee machen und
habe es aber irgendwie vergessen und Ruck-Zuck war die
Weihnachtszeit um.
Nun bin ich kein Glühweintrinker, aber bevor die Flasche
"verkommt" hab ich mir überlegt wie ich den Glühwein anderweitig
verwenden kann.
Auch war noch ein Becher Mascarpone im Kühlschrank und
da kam mir die Idee....

Zimt-Mascarpone-Creme

mit Glühweinkirschen


zu machen.




Zutaten:
(für 6-8 Personen)

500 g Mascarpone
1/2 Liter Glühwein
1 Glas Kirschen
300 ml Sahne
Puderzucker nach Belieben
etwas Stärke
und Zimt nach Belieben



Die Kirschen abseihen und einen halben Liter Glühwein in den Topf geben.
(eventuell mit etwas Zucker nachsüßen, wem der Glühwein zu "herb" ist.


Nun erhitzen und sobald das Kochen anfängt die in Wasser gelöste Speisestärke hinzugeben,
sodaß es eine Soßenkonsistenz bekommt.
 (Wer die Soße noch mit Alkohol möchte, macht es entweder so wie eben beschrieben
 oder füllt nur die Hälfte Glühwein in den Topf, rührt die Soße dann erst etwas dicker
 an und wenn der Topf vom Herd kommt wird der restliche Glühwein eingerührt.
 Wer aber ohne den Alkohol die Soße möchte, lässt die Kirschen ca. 5 Minuten köcheln)

In eine Schüssel füllen und erkalten lassen.


Die Sahne nun mit Puderzucker nur dickflüssig aufschlagen (sonst wird die Creme zu fest),


dann den Mascarpone unterrühren und den Zimt dazugeben.


Nochmal für eine Stunde in den Kühlschrank geben.


Wenn die Creme kalt ist, dann kann man mit einem Esslöffel gut Nocken
machen.

Da es dieses Dessert gestern an Silvester gab, haben die Gäste  es mit
einer Wunderkerze serviert bekommen.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen