Smarties - Cookies

Kindergarten- und Schulfeste
Geburtstage und Vereinsfeiern
Schlechtes Wetter und Langeweile................

Wie oft habe ich diese Cookies schon gebacken seit 
meine Kinder in den Kindergarten gegangen sind.

Diese Cookies begleiten uns schon seit ca. 15 Jahren 
und kommen bei groß und klein immer wieder an.

Als meine Kinder noch klein waren und Freunde zu Besuch waren, habe ich die
auch immer mit den Kindern zusammen gebacken als
Schlechtwetterkekse oder Regenbogenkekse wenn das Wetter eben schlecht war
und die Kinder sich gelangweilt haben. Die Hälfte davon durften sie dann immer 
mit nach Hause nehmen.

Kunterbunte Smarties - Cookies


Alle Zutaten bis auf die Smarties werden zu einem 
geschmeidigen Teig verknetet.
(Wenn er noch etwas klebrig ist, einfach noch etwas Mehl dazu).


Dann werden die Smarties untergeknetet.


Mit den Händen einfach kleine Häufchen zupfen und auf das Blech legen.
(Walnußgroß, beim Backen gehen die Cookies etwas auf)


Ich habe den Kindern immer einen Cookie vorgemacht,
dann durften sie den Rest machen.


Die Kekse bei 170 °C Umluft so lange backen
bis sie anfangen leicht goldbraun zu werden.
(dunkler sollten sie nicht werden sonst schmecken sie leicht bitter)


Die Teigmenge ergibt 3-4 solcher Bleche.

Wenn sie so aussehen, sind sie perfekt


WICHTIG: Auf dem Blech auskühlen lassen, 
denn warm sind die Cookies noch weich und 
erhärten erst beim auskühlen !


Ich glaube ich werde diese Cookies noch als Oma backen.......





1 Kommentar:

  1. Wie schade, dass wir nicht genug Schokolinsen zu Hause haben, sonst hätte ich mich wahrscheinlich jetzt noch in die Küche gestellt und die Kekse nachgebacken. Vielen Dank für das Rezept (und die tollen Bilder).

    AntwortenLöschen