Schoko-Mousse mit Zimtkirschen

Bald Weihnachtet es ja wieder...
Die Adventszeit beginnt, Plätzchen werden gebacken und 
weihnachtliche Menüs aufgetischt.

Ich habe schon immer versucht, wenn ich etwas für Gäste an 
Weihnachten oder in der Adventszeit koche, 
das es gut vorzubereiten ist und auch relativ schnell geht, denn ich will ja nicht die
ganze Zeit in der Küche verbringen.

Hier ist heute ein Dessert, welches schnell und einfach in der Zubereitung ist und 
gut  vorbereitet werden kann (am besten sogar einen Tag vorher, dann
braucht es am Serviertag nur noch kurz fertiggestellt werden)

Schoko-Mousse mit Zimtkirschen


(schmeckt aber auch schon in der Herbstzeit ! )




Zutaten:

(für 3 mittlere Gläschen oder 4 kleine....
bei Bedarf Menge einfach vervielfachen)

100 g Schokolade
200 ml Sahne
1 TL Zimt
ca. 1 EL Speisestärke
ca 1/2 Glas Kirschen

Am besten bereitet man die Masse für die Mousse 
einen Abend vorher zu und lässt sie im Kühlschrank schön 
kalt ziehen. Ebenso kann man die Kirschsoße auch schon vorbereiten .
 
 

Ich verwende für die Mousse gerne 
halbe / halbe bei der Schokolade.
Also jeweils die Hälfte Vollmilch und  Zartbitter.
 

Nun wird die Sahne zusammen mit den Schokoladenstückchen
in einen Topf gegeben.


Der Herd wird auf die kleinste Stufe gestellt und 
unter öfterem Rühren wird die Schokolade 
in der lauwarmen Sahne geschmolzen 
(Achtung: es darf nicht zu heiss werden, denn 
sonst wird die Schokolade "grisselig" und die Sahne kann
dann auch nicht mehr aufgeschlagen werden.)
Fertig ist die Masse, wenn sie aussieht wie Kakao und
keine Klümpchen mehr von der Schokolade vorhanden sind.


Nun wird die Flüssigkeit am besten schon in das Gefäß gefüllt, 
in dem es auch am nächsten Tag geschlagen werden kann.
Die Flüssigkeit muss gut auskühlen und kalt stehen, 
weiterverarbeietet werden kann sie , wenn sie 
eine zäh/dickflüssige Konsistenz erreicht hat.


Die Kirschen werden mit Flüssigkeit aus dem Glas und 
mit dem Zimt in einen Topf gegeben.


Da die Kirschen für die kleinen Gläschen relativ groß sind,
habe ich sie ganz kurz mit einem Pürierstab aufgemixt, in 
dem ich den Pürierstab in kurzen Intervallen gedrückt habe.
So werden sie nur grob zerkleinert.


Jetzt wird das Ganze aufkochen gelassen und mit etwas angerührter
Strärke zur Soße abgebunden.
Soße ebenfalls kalt werden lassen.


Wenn die Schokomasse lange genug im Kühlschrank war,
kann sie nun wie ganz  normale Sahne aufgeschlagen werden.
(hier muss man aber wie bei purer Sahne auch aufpassen, 
das die Masse nicht gerinnt)


Nun wir die Mouss in Gläser gefüllt
und die Soße darüber geben.


Voilá......ein leckeres Mousse
mit weihnachtlicher Note, das bestimmt auch den Gästen schmeckt.







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen