Schlemmertoast à la Marion

Heute waren mein Mann und ich auf einem Bauernmarkt in unserer Gegend
und wenn ich auf solchen Märkten etwas Leckeres finde,
 nehme ich das auch gerne mit. 
Bei mir war es in diesem Fall ein Waldbeeren-Senf und mein Mann 
hatte einen Bärlauch-Käse ausgesucht.

Da wir im Anschluß des Marktes Wandern waren  und
ich nicht viel Zeit (und Lust) hatte
um viel zu Kochen , ich aber noch einen Schweinerücken im Kühlschrank hatte, 
der verarbeitet werden wollte....habe ich mir auf dem Weg nach Hause mir einen 


Schlemmertoast mit Waldbeeren-Senf und

 Bärlauch-Käse überbacken


ausgedacht.

(kann man auch mit jedem Beliebigen Senf und Käse machen)



Zutaten:

getostetes Toast
ganz dünne Schweinerückenscheiben
(mit Pfeffer und Salz und  Öl gemischt)
Waldbeerensenf 
(oder z.B. Feigensenft, Kräutersenf, Honigsenf etc....)
Zwiebeln
und Bärlauchkäse (oder jeden anderen auch)



Das geröstete Toast mit dem Senf bestreichen 
und auf ein Backblech (mit Backpapier belegt) geben.


Das Fleisch ganz kurz von beiden Seiten anbraten, 
auf die Toastscheiben geben.


Die Zwiebeln in ganz feine Ringe hobeln und 
kurz in der Pfanne in der das Fleisch gebraten wurde 
andünsten. 
Auf das Fleisch geben.

 

 Nun eine Scheibe Käse darauf geben.
Man muss den Toast nicht mit Käse ersticken...
eine Scheibe die einen guten Geschmack hat
reicht völlig aus und muss auch nicht alles abdecken.


Mhhhhh..... der Käse riecht jetzt schon so lecker.......


Nun den Toast bei 200 °C (vorgeheitzt)
ca. 10 Minuten gratinieren.

Ich habe den Käse bewusst nicht bräunen lassen, damit
der Bärlauch im Käse nicht bitter wird.


Dazu habe ich einen Feldsalat gemacht, der
schon fertig geputzt im Kühlschrank auf uns wartete.
(hat mein Vater mir schon fertig geputzt aus dem eigenen Garten gegeben)
Musste nur ein Dressing machen und ein paar Zutaten  dazugeben.


Also der Senf schmeckt echt sowas von lecker.....
und in der Kombi mit dem Bärlauch einfach toll !

Kann nur empfehlen mal einen Waldbeerensenf zu probieren
wenn sich eine Gelegenheit bietet.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen