Rotweinbraten á la Marion

Vor 10 Tagen habe ich ein Stück Tafelspitz in Rotwein eingelegt
und da ich momentan Urlaub habe, gibt es auch mal unter der
Woche ein so genanntes "Sonntagsessen"

Rotweinbraten á la Marion 


dazu Nudeln und Salat der auch mit einem Dressing á la Marion gemacht wurde....
Näheres siehe weiter unten.



Zutaten:
(4-5 Personen)

1 Kg Tafelspitz oder ein anderes Bratenstück vom Rind
zum Einlegen: Wachholderbeeren, Nelken, Lorbeerblätter
Rotwein und ein wenig kräftigen Essig ...
ich habe einen Haselnußbalsamessig genommen
(Alternativen: Balsamico, Rotweinessig)

Das Fleisch in eine gut verschließbare Box legen.
Einen EL Wachholderbeeren und Nelken dazugeben,
auch einige Lorbeerblätter.
Nun mit Rotwein auffüllen, sodaß das Fleisch damit bedeckt ist.
Nun noch einen Schuß von dem Essig hinzugeben.
Im Kühlschrank zugedeckt ca. 10 Tage ziehen lassen.
(nach 4-5 Tagen das Fleisch einmal umdrehen)

Wenn das Fleisch durch gezogen ist, braucht man noch:

Rinderfond
Zwiebeln
Champignons (ich bevorzuge braune)
Creme Legere
und Nudeln

Außerdem :
zum Soße binden etwas Stärke



Die Einlegeflüssigkeit abgießen (aufbewahren) und die
Würzbeeren in ein Tee-Ei oder Teefilter geben und zuknoten.


Den Braten in etwas Öl von allen Seiten anbraten und in einen
Bräter oder Auflaufform mit Deckel geben. Den Gewürzbeutel hineinlegen.


Die Einlegeflüssigkeit über das Fleisch gießen, den Deckel daraufgeben und
für ca. 1,5 Stunden bei 180°C in den Backofen geben.


Kleingeschnittene Zwiebeln in dem Bratfett anbraten und in
Scheiben geschnittene Pilze dazugeben und ebenfalls mit anbraten.
Dann den Bratenfond darübergeben und bei geringer Hitze
einköcheln lassen.


Wenn der Braten aus dem Ofen kommt, wird die Soße aus dem Backofen mit
zu der anderen Soße gegeben und nochmals kurz aufkochen gelassen.
Mit angerührter Stärke bis zu gewünschten Konsistenz binden und
mit Pfeffer und Salz abschmecken. Dann wird die Creme Legere eingerührt.


Der Braten dürfte nach dieser Garzeit (bei 1 KG) durch, saftig und zart sein.

Gemischter Salat mit 

selbstgemachten Dressing



Für den Salat nimmt man gemischte Salate nach Belieben


Für das Dressing braucht man :

1/4 Paprika
1 kleine Karotte
1/2 halbe kleine Zwiebel
3 Radieschen
1/4 Apfel (mit Schale)
1/2 Becher Creme Legere
Zucker 1 gestr. Kaffeelöffel
3 TL Orangensenf o. ä.
Pfeffer und Salz
Öl und Essig
(ich habe einen Kräuteressig mit einem EL Haselnussbalsamessig genommen)


Das Gemüse in gröberen Stücken in einen Meßbecher geben und
dann die anderen Zutaten hinzufügen.
Hier kann man wieder nach Belieben für den eigenen Geschmack verändern.
Anstattt Creme Legere kann man Sahne, Joghurt, Schmand , Meerettich,etc....verwenden.


Mit einem Mixstab/Pürierstab nun alles kurz aufmixen , so daß noch
Stückchen der Einzelnen Sachen zu sehen sind.


Danach nochmal abschmecken und über den Salat geben oder schon in
einer Schüssel mit dem Salat mixen


Anrichten, essen, genießen.


Guten Appetit.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen