Petimezopita - griechischer Zimtkuchen


Diesen Kuchen habe ich heute  gebacken, weil ich den
Namen interessant fand.

Man muss sich beim Probieren einfach auf einen anderen
Geschmack einlassen und nicht erwarten das er wie unsere
klassischen Kuchen schmeckt, denn das Olivenöl schmeckt 
man etwas raus.

Trotzdem finde ich ihn sehr lecker und in seinem 
"Heimatland" ist er vielleicht genauso beliebt wie
der Rührkuchen  bei uns .


Petimezopita
griechischer Zimtkuchen mit Traubensirup






Zutaten: 

400 g Mehl
1 gehäufter TL Backpulver
100 g Zucker
1 Bio-Orange (Schale verwendbar)
2 Zimtstangen (dafür 150-200 ml Wasser)

250 ml Olivenöl
250 g Traubensirup (ich habe ihn in einem türkischen Supermarkt gefunden)
und ja er wird in Gramm abgewogen.

Für obenauf:

100-150 g gehackte Walnüsse
und der Rest des Sirups aus dem Glas (ca 50 ml)


Die Zimtstangen mit dem Wasser gute 5 Minuten aufkochen.
Zimtstange entfernen und 60 ml Zimtwasser abmessen.


Die Orange heiss waschen, die Schale fein abreiben 
und den Saft auspressen.

Nun Öl, Sirup, Zucker, Orangensaft, Orangenabrieb 
und Zimtwasser verrühren......


.....und das Mehl mit Backpulver unterrühren.


Eine Springform mit Öl ausreiben und mit 
Mehl auspulvern.
Den Teig hineingeben und bei 160 ° C Umluft
 ca. 30-35 Minuten backen.


In der Zwischenzeit die Walnüsse mit einem Messer grob hacken
und in einer Pfanne kurz anrösten.



Dann den Sirup  dazugeben umrühren und kurz aufwallen lassen,
dann die Herdplatte ausschalten und die Pfanne stehen lassen.
Auskühlen lassen. 
(wird beim Erkalten eine zähe Masse)


Den Kuchen auskühlen lassen.
Mit Puderzucker  bestäuben und
Mit der Nuss-Masse "besträuen"







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen