Omas Quark-Klöße mit Pflaumen-Rotweinsoße

Heute hab ich mal wieder was aus Großmutters - Küche gemacht

Quark-Klöße
mit Pflaumen-Rotweinsoße


Passt super zur Pflaumen Saison (kann man mit jeder Art Pflaume machen)
ist leicht herzustellen und kann sogar als komplette
süße Hauptmahlzeit gemacht werden.

(Zu den Klößen kann man auch Apfel-, oder Kirschsoße, Mirabellensoße
oder auch Brombeersoße kochen)




Zutaten:
(für 4 -5 Personen)

Pflaumen (oder anderes Obst)
500 g Magerquark
400 g Mehl
20 g Butter
und nochmal
20 g Butter
1 Ei
3 EL Zucker
1 Vanilleschote
100-150 ml Rotwein 
4 gehäufte EL Puderzucker
(bei hellen Früchten nimmt man Weißwein)
1 Zimtstange (oder 1/2 TL Pulver)
1 Prise Salz
und 
150 g gemahlene Haselnüsse oder Mandeln



Die Pflaumen in Stücke schneiden.


Butter im Topf zerlassen, die Pflaumen
kurz in der Butter anschwenken/anbraten, den
Puderzucker dazugeben, kurz karamellisieren lassen
und mit dem Rotwein ablöschen.
Die Zimtstange dazu und auf kleinster Stufe 
leicht einköcheln lassen.
Vom Herd nehmen und erkalten lassen.


Die gemahlenen Nüsse/Mandeln kurz in der Pfanne anrösten.
Auch erkalten lassen.
Dann ein bisschen Puderzucker untermischen.
Beiseite stellen.


Aus Quark, Mehl, Zucker, dem Mark der Vanilleschote, einer Prise Salz,
und der zimmerwarmen Buter und dem Ei zügig
 einen Teig mit den Händen kneten.


Zu einer Rolle Formen und mit 
bemehlten Händen 


kleine Kugeln formen.
(Kleiner als z.B. Kartoffelknödel)
Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und 
ungefähr 6-8 Klöße in den Topf geben.
(Kurz umrühren, damit sie nicht am Boden kleben
bleiben, wenn man sie einmal gelöst hat, kleben 
sie nicht mehr)
Weiterkochen lassen (auf mittlerer Stufe) bis 
die Klöße nach oben steigen, dann sind sie fertig.



Mit einer Schöpfkelle herausnehmen und kurz auf 
ein Küchenkrepp geben, damit das Wasser aufgesaugt wird.
Dann den Kloß in die Nuss-Zuckermischung geben und 
mit einem Löffel wälzen.


Herausheben und auf die Pflaumensoße geben.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen