Möhren-Paprika-Cremesuppe

Ich habe irgendwie in den letzten 2 Wochen auf meinem Einkaufszettel immer
Möhren drauf stehen gehabt und deshalb 3 mal eine recht große Menge Möhren gekauft.

Möhren gehen ja jetzt nicht so schnell kaputt, aber müssen jetzt mal verbraucht werden.
Dann hatte ich noch etwas Hackfleisch eingefroren, das nun auch verkocht werden sollte.

Da ich heute wieder Lust auf Suppe hatte, wurde  eine


Möhren-Paprika-Cremesuppe 

mit Karoffelwürfeln und Hackbällchen 


gekocht.

Eine schön sämig-cremige Suppe die schon allein
durch ihre Farbe die Laune bei dem Winterwetter hebt.



Zutaten:
(die Mengen kann sich jeder für seine Personenanzahl zu Hause selbt zu Hause erstellen)

Für die Cremesuppe:
2 große Kartoffeln (diese geben nachher die sämige Bindung)
Möhren
1-2 Paprika
(ich hatte noch die halbe übrig und die ganze hätte auch in der nächsten Zeit keine
Verwendung gefunden)
1 kleine Zwiebel
Gemüse oder Fleischbrühe (oder Wasser und Brühwürfel)
1 Flasche Rama Cf. (oder Sahne)

Zum Würzen:
etwas Chilipulver
Pfeffer / Salz / Muskat

Für die Hackbällchen:
Hackfleisch
Hackfleischgewürz
1 Ei

ein paar Kartoffeln für die Einlage und dafür auch etwas Brühe zum darin kochen.



Zwiebel, Paprika, Möhren und die Kartoffel - schälen, putzen und in grobe Stücke
schneiden. in einen Topf geben und soviel Brühe dazugießen das das Gemüse gerade
bedeckt ist.
Weich kochen lassen.


Das Hackfleisch würzen und mit dem Ei vermengen.
Nun etwa Kirschgroße Bällchen formen.


Die Einlage - Kartoffeln in kleine Würfel schneiden und in der separaten Brühe ca.
5 Minuten kochen lassen. (je nachdem wie klein oder groß die Kartoffelwürfel sind,
kürzer oder länger kochten aber nicht zu lange, sonst werden sie matschig)

Wenn die Kartoffeln gar sind werden sie nur aus dem Wasser herausgenommen und in eine
Schüssel gegeben.
Nun werden die Hackfleischbällchen in dem Brühwasser gekocht. Das dauert ebenfalls nur
5 Minuten.


Wenn das Möhrengemüse weich gekocht ist...


wird die Sahne dazugegeben ...


und mit dem Pürrierstab aufgemixt. (Wenn die Suppe zu "fest" ist, kann man mit dem
Kartoffel-Hackbällchenwasser die Suppe verdünnen).
mit Chilipulver (wer möchte) würzen und mit Pfeffer / Salz und Muskat abschmecken.


Man kann nun die Kartoffelwürfel und Hackbällchen nun in die Suppe einrühren
oder separat auf der Suppe verteilen.








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen