Kartoffel-Cremesuppe mit Kürbiswürfeln

Heute hatte ich den ganzen Tag schon Lust auf Kartoffeln oder/und Kürbis,
da mir aber 4 verschiedene Gerichte im Kopf "rumschwirrten" konnt ich mich 
nicht entscheiden was ich kochen sollte. Da hat mir eine ganz tolle Koch-Gruppe
 in FB geholfen , in dem ich eine Umfrage gestartet hatte.

Das Ergebnis aus meiner Auswahl 

Kartoffel-Cremesuppe

mit Kürbiswürfeln


schnell- einfach- aber soooooo lecker !



Zutaten:

1 kleiner Hokkaido / oder ein halber
Kartoffeln
1 Zwiebel
etwas Lauch
Gemüsebrühe
Majoran, Senfpulver, Bohnenkraut
Pfeffer, Salz, Muskatnuß
Sahne



Die Zwiebel und den Lauch grob schneiden und
in etwas Schmalz oder Öl anbraten.


Die Kartoffeln dazugeben und den Majoran und das Bohnenkraut ebenfalls


Nun das ganze mit der Brühe aufgießen, so das die Kartoffeln 
mit der Brühe bedeckt sind.


Den Kürbis fein würfeln


und in der Pfanne andünsten und bei geringer
Temperatur gar ziehen lassen.


Wenn die Kartoffeln gargekocht sind,
mit soviel Sahne aufpürieren, das eine cremige Suppe dabei 
entsteht. Nun ca. 1 EL Senfpulver dazu geben.


Nun die Suppe abschmecken mit Pfeffer, Salz, Muskat


Ich hatte noch 4 kleine Wiener Würstchen eingefroren, diese
habe ich noch mit dazugemacht.


Nun die Suppe in Teller / Schalen füllen und mit
den Würstchenscheiben und Kürbiswürfeln garnieren.

Etwas Kürbiskernöl falls vorhanden darüber geben.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen