Jakobsmuscheln mit Steinpilz Risotto

Mein Mann und ich essen ab und zu ohne unsere Kinder
und da koche ich immer Dinge die ich sonst so alltäglich 
nicht zubereiten würde.

Da ich noch eingefrorene Steinpilze, die ich selbst gesammelt habe und 
langsam mal zubereitet werden müssen, 
lag es Nahe ein Risotto damit zu machen.

Diesmal habe ich Jakobsmuscheln und ein kleines Stück Lachs 
dazu gebraten. 



Zutaten:

Jakobsmuscheln (ich hatte 3 für jeden) 
und jeweils ein ca 100 g Stück Lachs
1 Zwiebel
Risottoreis
250 ml Weißwein
Fond - hier habe ich Waldpilzfond genommen, 
da ich die Pilze durch das Einfrieren separat gebraten hatte,
wäre sonst nicht so der Pilzgeschmack  in das Risotto übergegangen.
Wer mit getrockneten Pilzen kocht, kann auch Gemüsefond,etc...nehmen.
Steinpilze (getrocknet oder gefroren)

und was ich noch vergessen habe:  etwas Parmesan
und Pfeffer und Salz



Die Jakobsmuschel habe ich mit 

Fleur de Sel
buntem Pfeffer
Saft einer halben Zitrone
Zitronenöl
und Knoblauch 

ca. 2 Stunden mariniert.

(Später wird der Lachs vor dem Braten einfach durch die
Marinade gezogen so ist er auch gewürzt)


Wie schon erwähnt brate ich eingefrorene Pilze separat an und
sie kommen auch direkt gefroren in die Pfanne.
(Wenn man sie auftauen lässt und so in das Risotto geben würde, 
dann würde "schleimig" werden )


Die Zwiebel anbraten , den Risottoreis dazugeben , kurz durchdünsten und
mit dem Weißwein ablöschen.
Jetzt langsam köcheln lassen und immer wieder umrühren und den Fond
ständig in kleinen Mengen dazugießen.

5 Minuten bevor das Risotto fertig ist kommen die Pilze wieder
dazu und es wird mit Pfeffer und Salz abgeschmeckt.

Auch 5 Minuten vorher werden der Fisch und die Muscheln 
angebraten auf jeder Seite ca 2-3 Minuten, dann ist auch das Risotto fertig.

Nun wird noch geriebener Parmesam untergerührt und direkt serviert.







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen