Dienstag, 14. Juni 2016

Spargel-Flammkuchen mit Feta

Auch ist ja momentan noch Spargel-Saison und
da koche ich auch so oft es geht mit Spargel.....

Heute mal in der Kombination mit Flammkuchen.




Zutaten für 2 große Flammkuchen:

2 Teigrollen für Flammkuchen
1 Pck. Speckwürfel
2 gute Hände voll kleine Spargelköpfe
200 g Schmand
200 g Quark
gewürfelter Feta
Frühlingszwiebeln
Pfeffer und Salz

Ausnahmsweise habe ich aus Zeitgründen zu einem Teig-Fertig-Produkt 
gegriffen. Sonst mache ich den Teig selbst, aber dieser Teig ist 
geschmacklich ganz gut als Ersatz.
Für das Rezept meines Flammkuchenteiges bitte hier klicken:




Zuerst werden die Spargelköpfe bissfest gekocht und
gut abtropfen gelassen.


Nun entweder den Flammkuchenteig selbst machen 
(siehe mein Rezept-link)
oder man rollt den Fertig Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtem
Blech aus.
Man mischt nun Quark mit Schmand mit etwas Salz und
streicht die Masse dünn auf den Teig.
Nun Speckwürfel, in Ringe geschnittene Frühlingszwiebeln,
Feta und Spargel darauf verteilen und etwas Pfeffer darüber geben.


Bei 180 °C nun ca. eine halbe Stunde backen.
Ich beobachte immer das der Rand nicht zu dunkel wird und
variiere mit der Temperatur.





Erdbeer Clafoutis

Die liebe Erdbeerzeit.....

Ich könnte   Erdbeeren immer  rauf und runter essen. 
(ich esse auch fast jeden Tag ein Schälchen Erdbeeren....)

Ich versuche auch möglichst immer was anderes mit Erdbeeren zu machen,
deshalb kam mir heute die Idee man könnte  auch mal ein Clafoutis daraus machen.

Clafoutis ist eine Mischung aus Pfannkuchen, Pudding und Kuchen. 
Man kann es als Dessert essen aber auch zum Kaffee am Nachmittag.
Es kann auch warm, sowie kalt gegessen werden.




Zutaten:

1 Schale Erdbeeren
250 g Schmand
2 Eier
100 g Zucker
1 Vanilleschote
30 g Speisestärke
70 g Mehl
6 EL Milch

Eine Tarte-Form oder eine runde Auflauf-Form


Zucker, Eier und die ausgekratze Vanille aufschlagen.


Die Speisestärke mit der Milch verrühren, den Schmand kurz unterrühren
und dann die Stärkemilch dazugeben.


Zum Schluß noch das Mehl dazurühren.


Die Teigmasse in eine gebutterte Form geben 


 und halbierte Erdbeeren darauf verteilen.


Bei 170°C - 180°C (Umluft oder Ober/Unterhitze) 
ca. 30-40 Minuten backen.
Während des Backvorgangs geht der Teig auch wie
bei einem Souffle nach oben, sackt danach aber wieder zusammen.


Wenn das Clafoutis eine goldene Farbe bekommen hat, 
ist es fertig.


Etwas Puderzucker darüberstreuen und warm oder kalt genießen.


Man kann auch Vanillesoße oder Eierlikör, oder Baileys darüber gießen.